Presse  

 

 

 

 

 

 

 

 


GUANGBO DIANSHI XINXI (China)


Der kräftige Beifall galt wohl hauptsächlich dem Pianisten Tim Ovens. Sein virtuoses Können triumphierte vor allem im Finale.
(Uraufführung des Klavierkonzertes von Siegfried Pensel)

HAMBURGER ABENDBLATT


Imponierend trat der Pianist Tim Ovens mit dem Klavierkonzert Nr. 1, b-moll, op. 23 von Peter Tschaikowsky auf. Souverän in Technik und Interpretation korrespondierte er mit dem Orchester. (...) Frenetischer Beifall...

SEGEBERGER ZEITUNG


Schon hier fiel das enorme Engagement, das Mitfühlen und Mitleben des Pianisten Ovens auf, sein technisch brillantes Spiel überzeugte. Glaubwürdig wurde es durch die enorme persönliche Ausstrahlung des Künstlers.

MÜNCHENER MERKUR

 
Zum Seitenanfang

Der letzte Ton entschwebt in den Himmel, mit ihm die Herzen der Zuhörer - ein Augenblick der Stille, dann lang andauernder Beifall.

GUANGBO DIANSHI XINXI (China)


Leidenschaftliches Rauschen und Donnern sowie zartes Streicheln der Tasten, alles war vorhanden mit jeder nur erdenklichen Zwischenstufe.

SCHLESWIGER NACHRICHTEN


press brazil

O GLOBO (Brasilien)


Was von dem Pianisten Tim Ovens (...) geboten wurde, übertraf alles bisher dagewesene. Es war überwältigend.

NEUSTÄDTER KREISBOTE


Er leuchtete geradezu meditativ die Klänge aus, konnte Spannung erzeugen und halten.

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG


Tim Ovens verstand es, sein Publikum eineinhalb Stunden in den Bann seiner Interpretation zu ziehen.

MAIN-ECHO

 

Er spielte fulminant den Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgski. Dann setzte er mit Minimal Music noch einen drauf, indem er sich (...) des zeitgenössischen Komponisten Stephen Montague annahm. Das Publikum erlebte einen Parforceritt durch eine überreiche Klangwelt, mit der der Pianist unter Anspannung all seiner Kräfte mannigfaltige Bilder in seinen Zuhörern auferstehen ließ, düstere, farbenfrohe, krawallige sogar und nachgerade von himmlischer Schönheit anmutende.

HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG


Es überzeugte nicht nur Ovens´ technische Überlegenheit, die Sauberkeit und die perlende Leichtigkeit seines Anschlages, sondern ebenso die expressive Treffsicherheit.

NEUE RUHR ZEITUNG


Ovens spielte klar und dynamisch; aus dem Beethoven Largo holte er alles heraus.

DIE WELT


Tim Ovens konnte alle Vorzüge seines Klavierspieles demonstrieren: volle, aber ebenso verinnerlichte Gestaltung, Bewältigung aller technischen Schwierigkeiten in überlegener Weise, musikalisch fundierte dynamisch-agogische Differenzierung durch Durchziehen der inneren Spannung vom ersten bis zum letzten Ton.

COBURGER TAGEBLATT


Asiatischer Zauber mit Klangbildern, die Tim Ovens ausdrucksvoll nachzeichnet. (...) Begeisterung im Publikum.

FLENSBURGER TAGEBLATT