HuashanDas Spiel von Trommel und
Bambusflöte in der Abendsonne

Ma Xiao Hui, Erhu
Tim Ovens, Klavier

Wolkenverhangen die Gebirgsgipfel, einzelne Bergkiefern trotzen der Witterung. Im Schein der Abendsonne ertönt der dumpfe Schlag einer Trommel. Aus der Ferne antwortet melancholisch eine Bambusflöte. Die chinesische Kunst ist geprägt von weiter Landschaft. Traditionelle chinesische Musik malt diese Bilder nach - mit Tönen.

Ma Xiao Hui, eine der besten und bekanntesten Erhu Spielerinnen ganz Asiens, und Tim Ovens begegneten sich im Frühjahr 1996 in China. Beide Musiker beschlossen, eine musikalische Verbindung der Erhu, dem traditionellen chinesischen zweisaitigen Streichinstrument, und dem westlichen Pianoforte einzugehen und solche chinesischen Bilder mit Klängen zum Leben zu erwecken.

  Putao Shu Le              Videos bei Youtube

Sofort meldeten mehrere große chinesische Rundfunk- und Fernsehsender ihr Interesse an, und binnen weniger Tage kam es zu mehreren Aufnahmen, die vom Publikum mit Begeisterung aufgenommen wurden.

Die beiden Musiker beschlossen daraufhin, jährlich zu gemeinsamen Konzertreisen zusammenzukommen. In Deutschland sind sie regelmäßig zu Gast auf den bedeutenden Musikfestivals wie unter vielen anderen auf dem "Schleswig-Holstein Musikfestival“, den "Dresdner Musikfestspielen" oder den „Ludwigsburger Schlossfestspielen“. Die Presse hebt hervor, wie die beiden aus einander derart fremden Kulturen stammenden Musiker zu dieser beeindruckenden musikalischen Einheit zusammenfinden. Die "zwei Ausnahmekünstler machten mit ihrer Musikalität und ihrem Spielwitz wahr, was man kaum für möglich gehalten hätte: ... Sie boten kein Crossover-Experiment, sondern einfach hinreißende Musik." (Saale Zeitung, Kissinger Musiksommer 2006) Bei CordAria erschien die gemeinsame CD „Birds Singing in the Mountains“ (einschließlich PC abspielbarem Musikvideo).

Ma Xiao Hui und Tim Ovens bringen westliche sowie alte und neue chinesische Musik zur Aufführung, sowohl als Duo wie auch solistisch. Auf dem aktuellen Programm stehen Werke von Robert Schumann, Bela Bartok, Cesar Cui, Igor Strawinsky sowie namhafter chinesischer Komponisten.

Zurück zu Kammermusik